Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Neuigkeiten bei Waldkindergarten-Ausstattung

17.08.2014 - Pflanzen und Tiere tragen schon lange feste Bedeutungen

Tiere und Pflanzen und ihre Bedeutungen in den letzten 5.000 Jahren - Besuch im Schmuckmuseum Pforzheim

Wir staunen selbst oft nicht schlecht, wenn unsere Kinder vom Waldkindergarten nach Hause kommen und spannende Neuigkeiten um das Wissen von Tieren und Pflanzen im Wald, mitteilen.
Doch schon die Etrusker, die Griechen, die Römer, ja alle uns heute bekannten Hochkulturen, trugen Pflanzen und Tieren große Bedeutungen bei. So gibt es Schmuckzeugnisse, in denen nicht selten TIere und Pflanzen thematisch Einhalt finden und zum Schutz des Trägers vor Krankheiten, zur Abwehr vor bösen Kräften oder zur Danksagung an die Frau, für die Geburt der vielen Kinder, uvm, eingearbeitet wurden. So wie sich die Kinder in der Natur wohl fühlen und die Jahreszeiten, das immer wiederkehrende und doch stets andere Anglitz der Bäume und Pflanzen uns in eine besondere Stimmung versetzt, so arbeiten Künstler seit tausenden von Jahren immer wieder mit diesen Elementen. Einfach unglaublich bereichernd und spannend, ein Besuch im Schmuckmuseum in Pforzheim, aktuell zu der Thematik "Blütenvielfalt im Schmuck". Sehr sehenswert!

Wenn wir die Augen für die Umwelt öffnen, können wir aus dem Staunen gar nicht mehr heraus kommen.

Natalie von waldkindergarten-ausstattung.de

14.08.2014 - Ein Filmabend für die Regentage in den Ferien

Ein mitreissender Film über das Leben im Wald und die Wunder, die tagtäglich dort passieren.

Der Film " Das Grüne Wunder- Unser Wald" von Jan Haft , erzählt von Benno Fürmann ist ein packender Film für verregente Ferientage.
Viel Spass dabei wünscht das gesamte Team von Kleekind

10.08.2014 - Integrativer Waldkindergarten wird schon umgesetzt!

Spannend, mutig, neu und warum denn auch nicht?

Alle diese Asoziationen gingen mir sofort durch den Kopf, als ich durch Zufall den Artikel in der Frankfurter Neue Presse vom 2. August 2014, las. Der Verein der Lebenshilfe aus Frankfurt, mit dem wir selbst auch in unserer Region gerade anfangen, zusammen zu arbeiten, hat einen integrativen Naturkindergarten auf die Beine gestellt. Zunächst wird es nur eine Gruppe sein und die Integration von Kindern statt finden, die selbstständig sitzen können. Doch bald ist schon eine zweite Gruppe geplant. Sehr spannend und bestimmt für alle Beteiligten eine große Herausforderung.
Wir hoffen sehr, darüber bald noch mehr erfahren zu können. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In diesem Sinne Mut zu neuen Wegen, Möglichkeiten bieten sich oft genug.

Das Waldkindergarten- Ausstattungs-Team

05.08.2014 - Angeleitete Ferienfreizeit-wie reagiert ein Waldkind?

Immer sagen die Betreuer was wir spielen sollen, die Kinder dürfen das nicht selbst machen

Es sind Sommerferien und die Zeit kann lange werden, wenn man drei Wochen zuhause verbringt, obgleich es in der nahen Umgebung sehr viele tolle Sachen zu erleben gibt. Eltern arbeiten aber auch und so haben wir uns umgeschaut, was unser Waldkind in den Ferien denn so machen kann.
Nun ist es eine Kinder-Sport-Freizeit von dem ortsansässigen Sportverein geworden, eine Woche sporteln und die Ferien zusammen verbringen. Nach dem ersten Tag holten wir unser Kind durchaus glücklich ab und schon im Auto wurde ganz viel berichtet.
Unter anderem wurde erwähnt, dass er da morgen nicht mehr hingehen wolle, aber warum nur? Die Betreuer sagen uns die ganze Zeit, was wir spielen sollen und die Kinder dürfen das gar nicht selbst entscheiden. Nun gut, aus dem Waldkindergarten kennt er Regeln, das ist nicht das Problem, aber ja, im Waldkindergarten machen die Kinder aus dem, was sie vorfinden, ihre eigenen Spiele und eines ist sicher: Ihnen wird nie langweilig, die Ideen gehen ihnen einfach nicht aus und Spiele werden selten angeleitet. Insofern konnte ich die Äusserung durchaus verstehen und nachvollziehen,ehrlich gesagt musste ich auch ein wenig grinsen, jedoch ist es bei jeder Sportart so, dass es Regeln und Anleitungen gibt und eine Person, der Trainer, eben schaut, ob das richtig ausgeführt wird.
So haben wir das dann auch unserem Sohn erklärt und ja, ich freue mich darüber, dass er beides kennenlernen kann und sehr gut in der Lage ist, sich etwas selbst auszudenken und untereinander Spiele selbst zu organisieren.
Menschen, die nur machen, was andere Leute ihnen sagen, gibt es schon genug. Sich fügen zu können und auch an Regeln der Gemeinschaft zu halten, ist notwendig, das ist klar aber dabei, innerhalb dieses Systems auch autark agieren zu können, ohne immer auf Anweisungen zu warten, was denn als nächstes gemacht werden soll, ist aus unserer Sicht eine sehr gute Kompetenz. So freuten wir uns sehr über diese Aussage unseres Sohnes und uns wurde im ganzen Team nochmals mehr bewusst, was der Waldkindergarten alles positive zutage bringt.

Herzliche Sommergrüße vom gesamten Team der waldkindergarten-ausstattung

30.07.2014 - Sommerferien im Waldkindergarten

Der Waldkindergarten macht Pause

Unser heimischer Waldkindergarten steht kurz vor den Sommerferien und es beginnt die Zeit, auf die sich Familien auf der einen Seite sehr freuen, denn es beginnt viel gemeinsame Zeit, jedoch kann es auch sehr anstrengend werden, wenn auf einmal alle beieinander sind. Oft hatte ich mich gefragt, ob denn Waldkinder in ihrer freien Zeit viel mehr Bewegung bräuchten, als dies bei anderen Kindern der Fall ist.
Aus persönlichen Erfahrungen kann ich das allerdings nicht bestätigen. Unsere Kinder haben sich schon immer gerne in der Natur aufgehalten, sind jedoch nicht ausgesprochen untriebig oder unzufrieden, wenn es mal einen Tag nicht nach draussen geht. Im Gegenteil sogar, durch die viele Bewegung an der Luft und die Anregungen aus dem Wald, werden Momente in das Haus getragen und intensiv bei Rollenspielen nachgeahmt. So werden beispielsweise die Tiere, die im Wald beobachtet wurden, intensiv zuhause mit den Spieltieren zum Leben erwacht.
Die Natur in Form von Steinen und Stöcken werden mit in das Spiel integriert und so kommt es nicht selten vor, dass sich eine Playmobil-Figur ein Haus aus echten Stöcken baut. Die mitgebrachten Blumen oder Kräuter aus dem Wald werden gehegt und gepflegt und es entstand schon so manche Köstlichkeit aus ihnen. Ich denke, mit all diesen frühkindlichen Erfahrungen wird das Leben noch reicher und bunter, die Fantasie aber auch kausalen Zusammenhänge werden stark geprägt und hinterlassen ihre Spuren. Das Verständnis von Leben, dem Wachsen und dem immer wiederkehrenden Kreislauf der Natur wird tagtäglich im Wald verdeutlicht und das alles zusammen ist in unseren Augen ein sehr großer Schatz, den man seinem Kind durch den Besuch eines Waldkindergartens mitgeben kann.
Alle anderen Tätigkeiten und Auseinandersetzungen kommen sowieso von ganz alleine dazu und so sind Waldkinder später keine weltfremden Wesen, die nicht wissen, wie ein Laptop oder Handy funktioniert, oder still sitzen bleiben können, sondern wache Menschen, die sich zusätzlich noch auf naturgegebene Erkenntnisse und praxisbezogene Erlebnisse zurücksinnen können.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern wunderschöne Ferien und eine erlebnisreiche Zeit zusammen

Das gesamte Team von Waldkindergarten-Ausstattung

24.07.2014 - Wohin mit den schmutzigen Sachen?

Matschige Schuhe, klebrige Kleidung,
ja das ist der Wald und die Kinder dürfen das alles. Sie dürfen sich schmutzig machen und keiner wird etwas sagen, der Kontakt mit dem Boden oder auch dem Wasser ist erlaubt, warum auch nicht? Warum soll ein Kind immer sauber sein und dabei nichts ausprobieren dürfen? Das klingt schon während des Schreibens langweilig. Nun, alle bisherigen Waldeltern wissen, wovon wir sprechen und alle baldigen Waldeltern werden sich sehr schnell daran gewöhnen müssen und nach den ersten Extrem-Matsch-Phasen sind sie durch nichts mehr zu erschüttern.
Doch wohin immer mit der schmutzigen Kleidung, wenn die Waldkinder nach Hause gebracht werden? Unser Team hat eine geniale Idee einer langjährigen Waldmutter umgesetzt und wir freuen uns selbst schon sehr, diese Lösung ganz bald hier präsentieren zu dürfen.
Im Hintergrund wird immer gearbeitet und opimiert, um noch mehr praktische und alltagstaugliche Utensielien für den Waldkindergarten herzustellen. Nach einer intensiven Testphase und Gesprächen mit den wahren Experten, werden die Produkte anschliessend präsentiert.
MIt viel Vorfreude waldige Grüße aus dem ganzen Team,
waldkindergarten-ausstattung.de

17.07.2014 - Der Speisebehälter von Carl-Oscar im Tiefkülfach-Test

Speisebehälter aus Edelstahl von Carl-Oscar Die besten Tipps bekommen wir immer von den eigentlichen Experten im Wald, d.h. von den Walderziehern, den Kindern und den Eltern, die schon ihr zweites Kind im Wald haben und aufmerksam durch das Leben gehen. In diesem Zusammenhang wurde auch der Speisebehälter von der schwedischen Firma Carl-Oscar getestet und er hat ohne Anstand bestanden.
Der Speisebehälter, der warme Speisen mindestens 4 Stunden warm und kalte Speisen auch 4 Stunden kalt hält, wurde in die Tiefkühltruhe gelegt.
Nein, dieser Test ist in keinem Falle übertrieben, denn wir haben unsere Kinder auch schon bei 16 Grad unter Null in den Waldkindergarten gebracht.
So wurde eine warme Suppe, die das Kind dann auch wirklich zu sich nehmen kann, ohne sich den Mund zu verbrennen, in den Speisebehälter eingefüllt und in die Tiefkühltruhe gelegt, die Minus 18 Grad kalt war.
Nach 90 Minuten wurde der Speisebehälter heraus geholt und die Suppe war noch wunderbar warm. Auch konnte der Deckel ganz leicht geöffnet werden, es war nichts verzogen, kein Tropfen war ausgelaufen und somit bietet der Speisebehälter neben dem ansprechenden Design, eine Garantie für das warme Essen im Waldkindergarten.
Wir freuen uns, von diesem Härtetest erfahren zu haben und geben diese Info sehr gerne weiter. Es lohnt sich immer, auf Qualität zu achten!

14.07.2014 - Wir gratulieren der Nationalmannschaft !

Spannung, Sorge, Zittern, alles kam gestern Abend zusammen und letztlich haben Jogis Jungs es geschafft!
Das ganze Team hat mitgefiebert, viele Kinder aus dem Waldkindergarten sassen auch vor dem Fernseher und haben im Geiste mitgespielt.
- Auch in Zukunft wird im Wald fleissig Fussball gespielt werden-
Herzlichen Glückwunsch von
waldkindergarten-ausstattung.de

11.07.2014 - Aluminium überall - Aufklärung ist nötig

Aluminium, schon seit langer Zeit in der Kritik und doch wird es weiterhin sehr oft eingesetzt. Sei es in Trinkflaschen, Deodorants oder die gute Aluschale beim Grillen.
Der Film " Die Akte Aluminium " von Bert Ehgartner ist sehenswert und aufklärend, ein Grund mehr, sich nach Alternativen umzuschauen.
Unser Team von waldkindergarten-austattung veröffentlicht mit diesem Film- Hinweis Informationen, die uns alle betreffen, ob Eltern von Waldkindergarten-Kinder oder auch nicht.
Wichtige Erkenntnisse für unsere Gesundheit gehen jeden etwas an.
Waldige Grüße aus dem gesamten Team

06.07.2014 - Mama, die lassen mich nicht mitspielen- das passiert im Waldkindergarten und an jedem anderen Ort

Wie verhalten wir uns, wenn das eigene Kind nicht mitspielen darf?
Autsch, es kann auch in die eigene Magengegend treffen, wenn man bemerkt, dass das eigene Kind gerade nicht von den anderen Kindern akzeptiert wird. Wie verhalte ich mich, mische ich mich ein oder versuche ich, das die Kinder alleine lösen zu lassen?
Wie kann ich meinem Kind die Sicherheit geben, diese Dinge auszuhalten?
Denn wir werden im Leben noch ganz oft Ablehnungen aushalten müssen.
Was geht über einen Sportkampf hinaus und wird schon eine ernste Prügelei?
Wie kann ich mein Kind stark machen, ohne mich zu sehr in die Konflitkbewältigung einzumischen?
Welche Hilfe ist hilfeich, wenn mich mein Kind um Hilfe bittet?
Ein Waldkindergarten ist für Kinder mit viel Temperament bestimmt eine gute Möglichkeit, ihre Energie besser los zu werden, denn es ist doch etwas wunderbares, viel Kraft und Energie zu besitzen. Jedoch muss es in die richtigen Bahnen gelenkt werden, bzw. braucht es den Raum, dies ausleben zu dürfen.
Lass mich so, wie ich bin und sozialisiere mich gleichzeitig so, dass ich mich in der Gesellschaft zurecht finde und anerkannt werde.
Dias ist die tägliche Herausforderung an uns Eltern und ja, manchmal macht es den Eindruck, als wäre diese Aufgabe kaum lösbar. Aber, gemäß nach dem Motto, aufgeben gibt es nicht, immer weitermachen....finden sich doch Lösungen und Wege, wie die Angelegenheiten geklärt werden können.
Erneut konnten wir einen Auszug aus dem Handbuch für Kinderpädagogik finden, der lesenswert ist.
Kinderstreit

25.06.2014 - Was ist das Spielen wert?

Spielzeit ist Lernzeit
Vor wenigen Tagen wurden wir im Team waldkindergarten-ausstattung erneut darauf aufmerksam, wie wichtig das Spielen für die Kinder ist.
In der Schule sitzen unsere Kinder noch lange genug, da wird die Spielzeit sowieso immer weniger.
Was im Spiel und durch das Spiel alles gelernt wird, haben wir gut zusammengefasst in folgenden Artikel gefunden.
Kinder spielen sich ins Leben
Das gesamte Team wünscht viel Spass beim Lesen und den Kindern viel Zeit am Tag zum Spielen!

19.06.2014 - Fuchsbandwurm - welche Gefahr besteht im Wald?

Der Fuchsbandwurm - und der Wald

Auch wir in der Redaktion von waldkindergarten-ausstattung haben vom Fuchsbandwurm schon als Kinder gehört und gekonnt ignoriert, denn das Spielen in der Natur ging vor und Sorgen vor irgendwelchen Würmern, machen sich doch eh nur die Erwachsenen. Nun sind wir auf der anderen Seite und plötzlich tauchen längst vergangene Themen wieder auf und ja, nun interessiert es uns auch - was macht der Fuchsbandwurm wirklich, wo taucht er auf, darf ich im Wald auf keinen Fall eine Walderdbeere pflücken und naschen?

Ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet, Professor Klaus Brehm, gibt uns Auskunft darüber und ja, eine Mischung aus der kindlichen Ignoranz und Unbekümmertheit und der elterlichen Sorge, ist wahrscheinlich einmal wieder die richtige Herangehensweise an die Dinge.

Lesen und hören sie selbst:

http://www.apotheken-umschau.de/Infektion/Fuchsbandwurm-Keine-Angst-vor-Waldbeeren-155609.html
http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/redezeit/brehm100.html

17.06.2014 - Ambrosia - wer ist sie, was macht sie?

Allergieauslöser Pflanze - Ambrosia
Wie sieht die Pflanze aus, was macht sie und wo kommt sie überwiegend vor? Anbei ein lesenswerter Artikel Allergieauslöser Pflanze- Ambrosia.

19.05.2014 - Inklusion auch im Wald möglich?

Der Bundesverband der Natur und Waldkindergärten, bvnw, veranstaltet im November diesen Jahres 2014 eine Fachtagung zu der
aktuellen Thematik der Inklusion von Kindern mit körperlichen und geistigen Einschränkungen im Waldkindergarten.
Unser Team von Waldkindergarten-ausstattung.de wird diese Tagung mit Spannung erwarten und verfolgen.

29.04.2014 - Die Natur ist auch für die Großen ganz wichtig- Befragungsergebnisse

Studie zur Naturbewusstheit der deutschen Bevölkerung aus dem Jahre 2013
Deutsche bewerten Natur als wichtig.
Welch ein schöner Schatz, wenn Kinder einen Waldkindergarten besuchen und das Naturverständnis von Klein auf erleben und dadurch verstehen dürfen.
Waldkindergarten - eine tolle Investition für ein ganzes Leben !

28.04.2014 - Optimale Kleidung für Waldkindergarten-Kinder an Regentagen

April, April.....der macht was er will....aber wir Waldkinder machen auch, was wir wollen. Ob bei Sonnenschein oder Regentropfen, uns kann das Wetter nicht von den spannenden Unternehmungen im Waldkindergarten, abhalten. Doch wie kleiden sich Kinder im Waldkindergarten bei einem Wetter, das sich ständig ändern kann?
Grundregel Nummer 1: Immer mehrere Lagen an Bekleidung tragen anstatt einen dicken Pullover, der die Körperwärme nicht nach aussen abgeben kann und sich dadurch ein Hitzestau unter dem Pullover bildet. Das Resultat sind nassgeschwitze Kinder, die sich den Pullover am Mittag, wenn die Sonne heraus kommt oder auch nach einer schweisstreibenden Aktivität im Waldkindergarten, ausziehen und sich schnell erkälten können.
Die Funktionsjacke, die Schutz gegen Regen bietet und in wärmeren Stunden aber leicht genug ist, um die Kinder nicht zusätzlich schwitzen zu lassen, ist ein Muss im Waldkindergarten.
Zu der Funktionsjacke, die ihr Innenfutter in Form einer Fleecejacke herausnehmen lässt, gesellt sich eine Funktions-Outdoor-Hose.
Gefüttert sind die Hosen mit einem leichten Innenstoff, der die Nässevon aussen nicht durchdringen lässt, jedoch auch nicht zu warm ist.
Eine leichte Mütze am Morgen und Armstulpen für die kühlen Momente im Wald, sind immer ein guter Begleiter im April. Regenfeste Schuhe sind das A und O bei jedem Wald- und Outdoorkind, denn sind die Füße mal nass, macht es nicht mehr so viel Spass. Gummistiefel sind auf Dauer keine Lösung, denn es fehlt meist das ausreichende Sohlenprofil, um auf die Bäume zu klettern.
Die Auswahl an Allwetter-Schuhen für Kinder wird immer größer und nach genauer Prüfung der Passform und Wettertauglichkeit ist die passende Schuhmarke oft auch für die nächsten Schuhe gefunden.

15.04.2014 - Ostern im Waldkindergarten

Ostern im Waldkindergarten
Auch im Waldkindergarten werden kräftig Ostereier bemalt und geschmückt und die Vorfreude auf das kommende Osterfest steigt von Tag zu Tag.
Verstecke werden im Wald zu Hauf gefunden und mit viel Glück hoppelt ein echter Hase des Weges vorbei, wie herrlich.
Oder aber die Spuren eines Kaninchens werden am nächsten Tag beim Spielen gesichtet, ja, genau diese Art von Erlebnissen sind es, die sich bei den Kindern einprägen und ihnen ein Leuchten in die Augen treiben. Für all diese einzigartigen Naturerlebnisse im Waldkindergarten lohnt sich jeder zusätzliche Aufwand und jede Mehrausgabe, denn am Ende ist ein Mensch das, was er erleben und selbst entdecken durfte.
Mit diesen Gedanken des Selbst-Entdeckens und Selbst-Erlebens wünscht das gesamte Team von waldkindergarten-ausstattung ein wunderschönes Osterfest!

02.04.2014 - Bärlauch und Gänseblümchen für alle Waldkinder, lecker...hhhmmm

Wie gerne sammeln die Kinder im Wald grüne Köstlichkeiten und bringen sie stolz mit nach Hause. Was sich aus Bärlauch und Gänseblümchen im Nu zaubern lässt, haben wir hier gefunden, schaut selbst einmal nach..hhhmmmm, lecker...

26.03.2014 - Entschleunigung

Es tut immer so gut, Worte und Meinungen von einem Experten zu hören, der die Dinge ganz entspannt angeht und betont, wie wichtig das ungestörte Spielen in der Natur für Kinder ist...
Deshalb dieser Link zu dem Ausschnitt von Jan-Uwe Rogge
Herzliche Grüße vom Team Wadlkindergarten-Ausstattung

03.03.2014 - Der Frühling kommt bald - Die Zecken sind schon da

Aufgrund der teils schon recht milden Temperaturen und der schönen Sonnentage im Winter, sind die Zecken auch schon wieder unterwegs und suchen sich ihre nächsten Opfer.
Für alle Kinder im Waldkindergarten gilt daher, sich spätestens zuhause, gut von Kopf bis Fuß nach Zecken untersuchen zu lassen. Doch es gibt auch einige Tipps und Tricks, mit denen wir uns vorab schon besser vor Zecken schützen können.
Anti-Zecken-Spray: Sowohl für die Haut als auch für die Kleidung gibt es in den meisten Apotheken ein Spray, dessen Geruch die Zecken nicht mögen und diese dadurch von uns Menschen ferngehalten werden können. Die Wirkung des Sprays hält bis zu 6 Stunden an, eine zusätzliche Methode, neben der passenden Kleidung, einen Schutz vor Zecken zu gewähren.
Kleidungstipps: T-Shirts und Hemden in die Hosen stecken, lange Socken über die Hosen ziehen, Oberteile mit einem Bündchen anziehen, damit die Zecke nicht so leicht reinkrabbeln kann.
Generell sollte darauf geachtet werden, der Zecke so wenig Öffnungen an der Kleidung wie nur möglich zu bieten. Je geschlossener wir angezogen sind, umso schwieriger für die Zecke, an unsere Haut zu gelangen. Durch das Tragen von heller Kleidung lassen sich Zecken zudem schneller erkennen und sollten sofort entfernt werden.
Für alle, die noch mehr über Zecken, deren Verbeitungsgebiete in Deutschland, den pasenden Schutz und die möglichen Krankheiten wissen möchten, haben wir zwei Links dazu eingestellt.
www.zeckenstich.net
www.zeckenwetter.de
Die Zecken sind da - Vorsicht ist gut, Panik ist unangebracht........
Ein Helau von dem Team der Waldkindergarten-Ausstattung

11.02.2014 - Stets aktiv und lebendig- wie der Wald

Waldkindergarten Ausstattung auf der Nürnberger Spielemesse 2014

Waldkindergarten Ausstattung auf der Ambiente Messe in Frankfurt 2014

Das Team von Waldkindergarten-Ausstattung ist stets aktiv und scheut keine Kosten und Mühen sich, neben eigenen Entwürfen und Gestaltungen, nach passenden Artikeln für die Waldkinder umzuschauen.
Deshalb waren wir aktuell auf der Spielwarenmesse in Nürnberg und auf der internationalen Messe Ambiente in Frankfurt. Wir haben interessante Gespräche mit Herstellern aus aller Welt geführt, die Dinge befühlt und hinterfragt und einiges eingekauft, was uns zu hundert Prozent überzeugt hat.
Nur praktische Utensilien von guter Qualität mit sinnvollem Einsatz dürfen Einzug in unseren Onlineshop erhalten. In Kürze werden wir sie hier präsentieren und sind schon heute auf das Feedback gespannt.

Waldige Grüße von uns

Das Team von Waldkindergarten-Ausstattung

20.01.2014 - Kinder in der Natur - im Waldkindergarten

Sobald wir Kinder haben, überlegen wir, was gut für sie ist und was wir ihnen für das Leben mitgeben möchten. Viele Entscheidungen stehen an und noch mehr Ratgeber stehen uns Eltern gegenüber. Geprägt von der eigenen Kindheit und Erziehung, folgt man intuitiv den Dingen, die man selbst gerne hatte aber es gibt ebenso Bereiche, die neu entdeckt und geformt werden wollen.
Wie sieht das Kind die Welt? Wir wissen doch schon einiges über den Ablauf und die Funktionen in unserem Gehirn und können dieses Wissen gezielt einsetzen und nutzen.

Wo fange ich damit an? Folgen wir den Menschen, die sich tagtäglich damit auseinandersetzen und das wissenschaftliche Knowhow dazu haben, uns einen Einblick in das System Mensch zu geben.

Dr. Herbert Renz-Polster beschäftigt sich als Kinderarzt und Fachjournalist intensiv mit dem Thema "Kinder" und Kindheit.
Sein jüngst veröffentliches Buch "Wie Kinder heute wachsen", das er gemeinsam mit dem Neurowissenschaftler Prof. Gerald Hüther veröffentlicht hat, gibt einen interessanten Einblick in das Leben der Kinder, ihren Bezug zur Natur und auch ein kritisches Hinterfragen im eigenen Umgang mit der Natur.

Was wollen wir selbst und was sind wir bereit dafür zu geben?
Eltern, die ihr Kind in einen Waldkindergarten bringen, machen das aus ganz vielen verschiedenen Gründen, sei es, um die Motorik zu fördern, oder die Fantasie des Kindes frei entwickeln zu lassen, indem es selbst tätig wird anstatt nur fertiges Spielzeug vor sich zu haben. Dies sind nur zwei von vielen existierenden Gründen, warum sich Eltern entscheiden, ihr Kind den ganzen Tag im Wald zu lassen und auch bei Regen, Schnee und Kälte nicht den schützenden Mantel der warmen vier Wände über zu werfen.
Das Leben bietet so viel mehr und wir Menschen befinden uns schnell in einem rasanten Käfig, in dem wir einfach das machen, was die Mehrheit macht, wie uns für Hinterfragungen keine Zeit bleibt, wir keine Alternativen kennen und von der täglichen Informationsflut überrollt werden.
Sich selbst wieder mehr zu beobachten, in sich hinein zu horchen, sich Zeit zu geben, um Antworten zu finden, ist ein guter Anfang. Denn dann geben wir auch den Kindern wieder mehr Zeit, lassen sie verweilen anstatt sie anzutreiben und immer noch fitter für die Zukunft vorbereiten zu wollen.
Wie weit sollte man gehen? Wo fängt die frühe Bildung an, wo endet sie in Stress für das Kind und die ganze Familie? Ist der Waldkindergarten eine gute Alternative oder das übertriebene Kontrastprogramm zu dem normalen Kindergarten in den vier Wänden? Fragen über Fragen werfen sich auf. Spannende Erkenntnisse aus dem Bereich der Hinforschung gibt es schon viele. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich in jedem Fall. Das Buch "Wie Kinder heute wachsen" holt diese Fragen ein Stück weit ans Tageslicht.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten